Neues_Logo_Jassy.png
Aktuell
Die Stiftung mana in mana hat in den letzten fünf Jahren ihre Ziele zum grossen Teil erreichen können. Aus diesem Grund wird sie sich per Ende 2019 aus ihrem Engagement in Corbasca zurückziehen.
Mehr dazu.

Verhaltens-Kodex

Alle Ziele und aufgabenbezogene Projekte der Stiftung mana in mana müssen in Einklang mit den Bedürfnissen der lokalen Bevölkerung stehen, in Zusammenarbeit mit ihnen definiert und realisiert werden und hohen „good governance“ Standards entsprechen. Die in Angriff zu nehmenden Unterfangen bedingen und fördern Eigen- und Gemeinschaftswillen und werden durch Eigeninitiativen der Betroffenen zum Durchbruch verholfen. Die einzelnen Projekte sollen dadurch auch auf längere Frist gesichert und selbsttragend realisiert werden können.

Die von der Stiftung mana in mana zu realisierenden Projekte müssen für die überwiegende Mehrheit der einheimischen Bevölkerung - von den Jüngsten bis zu den Ältesten - von nachhaltigem Nutzen sein. Dies hat zur Folge, dass die Projekte der Stiftung mana in mana, von der Geburtshilfe, der Schul- und Berufsbildung für Jugendliche, der Schaffung von Arbeitsplätzen für Erwachsene, der medizinischer Betreuung und Pflege für alle Altersgruppen, der Freizeitaktivitäten für die gesamte Bevölkerung bis hin zur Sozialhilfe für ältere und behinderte Menschen reichen.

Das Kollektiv-Interesse der Gemeinschaft muss über Einzelinteressen stehen und im Dienste der Bekämpfung von Armut und Not stehen. Menschenunwürdige Lebensbedingungen müssen mit allen Mitteln entgegen gewirkt werden. Dies sind nicht verhandelbare Werte, die jederzeit hoch gehalten werden müssen.